Quittungen

Hier bieten wir Ihnen eine Reihe einfacher Rezepte basierend auf Produkten aus unserem Online-Shop.

Flan mit Süßkartoffelmehl

Zutaten:

  • 125 g BIG YAM Keksgeschmack
  • 3 Eier
  • 500 ml Milch Ihrer Wahl (Mandel, Magermilch, Soja...)
  • 75 g Steviapulver
  • Vanilleextrakt

Vorbereitung:

  1. Ofen auf 200 Grad vorheizen.
  2. Alle Zutaten gut mischen.
  3. 20 bis 25 Minuten backen.

Nährwertangaben für 1/8 des Rezepts: 111 kcal, 3 g Fett, 11 g Eiweiß, 11 g Kohlenhydrate.

Süßkartoffel-Finanziers

Zutaten (für 12 Finanziers):

  • 1 kleine Süßkartoffel (150 g)
  • 90 g Zucker
  • 50 g Barrate-Butter aus Rohmilch + 10 g für die Muscheln
  • 90 g Mandelpulver
  • 2 Eier
  • 30 g Mehl
  • 30 g Schokoladenstückchen

Vorbereitung:

  1. Ofen auf 200 Grad vorheizen.
  2. Dämpfen Sie Ihre Süßkartoffel, zerdrücken Sie sie und lassen Sie sie trocknen.
  3. Butter in einem kleinen Topf vorsichtig schmelzen.
  4. Süßkartoffelpüree, Zucker und gemahlene Mandeln in einer Schüssel mischen, dann die Eier unterrühren.
  5. Fügen Sie die geschmolzene Butter hinzu und mischen Sie. Das Mehl unter ständigem Rühren zugeben.
  6. Bestreichen Sie die Formen mit Butter und füllen Sie sie mit Teig.
  7. 12 Minuten backen.

Protein-Käsekuchen

Zutaten:

  • 500 g Joghurt
  • 3 Eier
  • 100 g Stevia
  • 2 Zitronen (Schale und Saft)
  • 90 g hydrolysiertes Kasein (Minze oder Zitrone)

Vorbereitung:

  1. Joghurt und Stevia mischen
  2. Eigelb und Eiweiß trennen.
  3. Eigelb mit der Joghurtmischung mischen, dann Proteinpulver, Zitronenschale und -saft hinzufügen.
  4. Schlagen Sie das Eiweiß auf, bis es aufgeht, und fügen Sie es der Mischung hinzu.
  5. Bei 180 Grad 35 Minuten backen.

Makros für Käsekuchen:

  • 1040 kcal
  • 26gr Fett
  • 68 g Kohlenhydrate
  • 121 g Protein

YAM-YAM-Brei

Zutaten:

  • 2 Messlöffel BIG YAM (z. B. Keksgeschmack)
  • 200 ml Wasser
  • 5 Esslöffel Hafer (integral / komplett / glutenfrei)
  • Mandelmilch (oder andere Ihrer Wahl)
  • Geheimtipp: 2 Zitronenschalen

Vorbereitung:

  1. In einem Topf das Wasser (mit der Zitronenschale) zum Kochen bringen.
  2. Fügen Sie die Haferflocken hinzu und kochen Sie sie etwa 1 Minute lang bei sehr schwacher Hitze.
  3. Vom Feuer entfernen.
  4. Die große Yamswurzel hinzufügen und umrühren.
  5. Milch hinzufügen (nach Geschmack, je nach gewünschter Konsistenz).

Zum Schluss fügen Sie die Früchte Ihrer Wahl, Zimt, Schokolade usw. hinzu.

Erfolg:

  • Schwierigkeit -> sehr einfach
  • Kochen -> 2/3 min

Pfannkuchen

Zutaten:

  • Für jedes Ei -> 25 g Süßkartoffelmehl
  • 4/5 Esslöffel Haferkleie
  • 50 ml Mandelmilch (oder andere Milch Ihrer Wahl)
  • 1 Teelöffel Weizen (Backpulver)

Vorbereitung:

  • Mischen Sie die Zutaten: zuerst das Süßkartoffelmehl und die Milch, dann das Ei und die Haferflocken
  • Weizen zuletzt hinzufügen.
  • In einer Pfanne kochen (mit etwas Kokosöl).

Clafoutis
Süßkartoffelmehl

Zutaten:

  • 170 g Süßkartoffelmehl
  • 4 Bio-Eier
  • 2 Stäbchen Stevia
  • 200 ml Pflanzenmilch
  • 1 Esslöffel Olivenöl
  • 600 g Kirschen

Vorbereitung:

  1. Mehl und Stevia mischen
  2. Die Eier nach und nach und die Pflanzenmilch hinzugeben
  3. Dann das Olivenöl hinzugeben
  4. Legen Sie die Kirschen auf den Boden der Schüssel
  5. Die Zubereitung darüber gießen
  6. 10 Minuten bei 210 Grad backen, dann 20 Minuten bei 180 Grad backen

Kochen der Süßkartoffel

Püriert:

Im Herbst stiehlt die Süßkartoffel der Nicht-Süßkartoffel in der Küche die Show! Und das erste Rezept, an das wir mit Kartoffeln denken, ist oft Kartoffelpüree. Das ist gut, die Süßkartoffel macht sich einfach super im Kartoffelpüree! Dazu einfach schälen, in Stücke schneiden und 20 Minuten dämpfen.Dann zerdrücken wir es mit etwas Butter (oder Öl) und Sahne, fügen Salz und Pfeffer hinzu und … lecker!

Bei Pommes:

Das Tolle an Süßkartoffel-Pommes ist, dass man sie ohne Frittieröl, sondern direkt im Ofen zubereiten kann! Dazu einfach eine Süßkartoffel in Pommes schneiden, die Pommes auf ein mit Alufolie ausgelegtes Backblech legen, etwas Olivenöl darauf geben und fertig, 45 Minuten im Backofen bei 180°C. Ergebnis: Leckere und knusprig-weiche Pommes, viel weniger fettig als klassische Pommes.

In der Suppe:

Kartoffelsuppe, wir alle kennen sie, und wir müssen zugeben, dass sie uns nach all den Jahren nicht mehr zu sehr zum Träumen bringt. Glücklicherweise werden wir mit der Süßkartoffel die Freuden variieren! Tatsächlich passt die Süßkartoffel einfach perfekt in Suppen oder leichte Suppen, wo sie sehr gut zu Herbstgemüse wie Kürbis, Karotte oder Butternusskürbis passt.

.